KreuZungen - katholischer Kirchenchor

 

  • Gegründet: 1992
  • Chorleitung:  Sebastian Lebeau
  • Vorstand: Marlene Schneider (1. Vorsitzende)

Hannelore Demann (Stellvertreterin)

Pia Eßlinger (Kasse)

Hildegard Vögel (Schriftführung)

Katja Rahm und Agota Dan (Notenwarte/Beisitzer)

  • Mitglieder: 27  (zwischen 15 und 82 Jahren) aus Dornhan (11),  Marschalkenzimmern (1), Weiden (9), Hochmössingen (5) und  Lindenhof (1)
  • Chorproben:  Montags um 20 Uhr im katholischen Gemeindehaus in der Uhlandstr.9

Derzeit finden aufgrund der Corona-Einschränkungen    keine  Chorproben   statt!                               

Rückblick 2019 bis März 2020

Höhepunkt im vergangenen Jahr waren sicherlich die Aufführungen des Schöpfungsoratoriums „und dann war Licht“ von Thomas Gabriel und Eugen Eckert in der Hochmössinger und Dornhaner Kirche. Chorleiter Sebastian Lebeau hatte  mit der Auswahl dieses Stückes den „KreuZungen“  Großes zugetraut. Nach langem intensivem Üben über ein Jahr hinweg, wurden seine Erwartungen erfüllt – zwei gelungene Aufführungen, viele begeisterte Zuhörer und anhaltende Diskussionen hinsichtlich der Diskrepanz zwischen Gottes guter Schöpfung und was der Mensch auch heute noch daraus macht.

 

Eine Wanderung in Gottes schöne Schöpfung führte den Chor Ende Juli nach Albstadt-Laufen, hinauf über die Hossinger Leiter. Fantastische Ausblicke von der felsigen Traufkante, wildromantische Schluchten mit einer beeindruckenden Pflanzenwelt konnten von den Wanderbegeisterten erkundet werden. In der Traufganghütte „Brunnental“ traf man sich dann mit den „Nichtwanderern“ zum gemeinsamen Mittagessen. Anschließend ging es nach Lautlingen zum Schloss Stauffenberg, wo uns in einer Führung die bedeutende Musikhistorische Sammlung Jehle nahegebracht wurde. Eine beeindruckend erzählende Zeitzeugin schilderte  die interessante Familiengeschichte der von Stauffenbergs (Widerstandskämpfer Claus von Stauffenberg) und stellte dadurch eine Verbindung zwischen Instrumenten, Schloss und Zeitgeschichte her.

 

Gottesdienstmitgestaltung: Wie in jedem Jahr wurde der Festgottesdienst am Ostermontag, die Erstkommunionfeier,  die Patroziniumsfeier der Heilig Kreuz Kirche im September und der Weihnachtsfeiertag mitgestaltet, verstärkt jeweils durch verschiedene Instrumentalisten. Auch beim ökumenisch gestalteten  Buß- und Bettagsgottesdienst in der evangelischen Stadtkirche  konnte der Chor gehört werden.  

 

Im Februar und im Oktober übernahmen die KreuZungen bei den Theateraufführungen der Kasperle-Gruppe der Kath. Kirche  die Bewirtung im Gemeindehaus.

 

Einen geselligen Abend, im Rahmen der Jahreshauptversammlung fand wie immer am letzten Wochenende des Kirchenjahres statt, dem ein gemeinsam gestalteter Gottesdienst vorausging. Verdiente Sängerinnen konnten geehrt und auch neue Mitglieder begrüßt werden. Eine besondere Ehrung wurde Sebastian Lebeau für 15 Jahre Dirigat zuteil.

 

2020 wurde Neues für Ostern und Erstkommunion bis Anfang März in den wöchentlichen Chorproben einstudiert.

 


Ehrung bei den KreuZungen

 

Im Rahmen eines Abendgottesdienstes am 19.01.2021, den Familie Lebeau musikalisch mitgestaltete, wurde Hildegard Vögel von der Vorsitzenden Marlene Schneider für 20 Jahre im Dienste der Kirchenmusik zum Lobe Gottes geehrt. In früheren Jahren sang Hildegard Vögel  bereits in ihrem Heimatort im Kirchenchor. 2003 trat sie in den Dornhaner Kirchenchor Heilig Kreuz ein.  Seit den Wahlen Ende 2005 bis heute, hat sie das Amt der Schriftführung inne. 

 

Ihr wurde die Urkunde des Cäcilienverbands der Diözese Rottenburg-Stuttgart und von den KreuZungen ein Präsent überreicht.

Pfarrer Lokay schloss sich den Glückwünschen an.

 

Pfarrer Georg Lokay,   Jubilarin Hildegard Vögel,    Vorsitzende Marlene Schneider                                                              (Fotos: Thomas Bisson)